Maskerade - Ein Maskenbau- und Maskentheaterprojekt für Frauen

16.09.2017 (10:00–13:00)

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 14.10.2017.

Mit ‚Maskerade’ wird von 16.09. - 14.10.2017 ein Maskenbau- und Maskentheaterprojekt für Frauen im Wohnungsverbund Staudenhof stattfinden. ‚Sich selbst verorten, Vielfalt entdecken’ heißt das Motto des Projektes, welches von den Künstlerinnen Christina Sustersic und Sabine Wiedemann geleitet wird.

Beim Maskenbau geht es von der Idee, dem Modellieren mit Ton, Papier und Kleister über die Formentwicklung bis zur Maskengeburt. Während das Maskentheater den Chor, das Maskenspiel, darunter Gruppenarbeit und Körpereinsatz, bis hin zum Auftritt und der Präsentation, beinhaltet. Die Präsentation findet am 14.10.2017 um 14.00 Uhr im Bildungsforum Potsdam statt.

Angesprochen sind alle Frauen, mit oder ohne Migrationshintergrund. Die Kinderbetreuung ist gewährleistet. Anmeldungen für das Masken- und Maskentheaterprojekt Projekt bei Sten Biedermann: Tel.: 0331 - 88 71 87 26, oder per Email: s.biedermann@wohnungsverbund.de.

Ein Projekt der Soziale Stadt Potsdam gGmbH in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam, der Stadt- und Landesbibliothek und des Bildungsforums Potsdam. Gefördert durch Mittel des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

16.09. - 14.10.2017 I 10.00 - 13.00 Uhr I Wohnungsverbund Staudenhof

Interkulturelle Schreibwerkstatt im Staudenhof - Örtchen wechsel dich!

16.09.2017 (10:00–14:30)

Alt-Potsdamer und Neu-Potsdamer begegnen sich in der interkulturellen Schreibwerkstatt, die diesmal im Wohnungsverbund Staudenhof, im Friedrich-Reinsch-Haus und im Bildungsforum stattfindet. Beginn ist am 01. Juli 2017. Geplant sind Touren durch Potsdam, die als Anlass für Geschichten genommen werden. Sie schreiben und tauschen sich über ihre Texte aus, tauchen in fremde Sprachen ein und entdecken die eigene auf eine neue Art und Weise. Die Texte, die in der Schreibwerkstatt entstehen, werden in selbstgebastelten Büchern zusammengestellt, illustriert und zum bundesweiten Vorlesetag im November 2017 präsentiert.

Die Schreibwerkstatt wird am 16. September 2017 von 14.00 - 17.00 Uhr am Luisenplatz halt machen. Es werden Geschichten geschrieben und parallel wird es einen PoetryPuzzleStand geben. Zigtausend Wörter als Vorlage für einen Spruch des Tages. Gut für den Wortschatz der deutschen Sprache, daher sind alle BewohnerInnen des Wohnungsverbundes Staudenhof herzlich eingeladen, zum Fest vorbeizukommen!

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie sollten Stift und Papier mitbringen, sowie Lust am Umgang mit der deutschen und mit anderen Sprachen haben. Los geht es am 01. Juli 2017 jeweils von 10.00 bis 14.30 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen. Anmeldungen per E-Mail unter: creativewriting@milanhorst-potsdam.de

Dank der Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg ist die Interkulturelle Schreibwerkstatt ist für die TeilnehmerInnen kostenlos.

ab 01.07.2017 I 10.00 – 14.30 Uhr I Wohnungsverbund Staudenhof

Weitere Termine

15.07.2017 (Wohnungsverbund Staudenhof)

12.08.2017 (Bildungsforum - Lernwerkstatt, Raum 109)

16.09.2017 (Luisenplatz - Toleranzfest)

07.10.2017 (Friedrich-Reinsch-Haus)

11.11.2017 (Wohnungsverbund Staudenhof)

02.12.2017 (Bildungsforum - Lernwerkstatt, Raum 109)

 

Straßenfussballturnier auf dem 10. Potsdamer Fest für Toleranz

16.09.2017 (11:00–14:00)

Ein Straßenfussballturnier findet am 16.09.2017 auf dem Luisenplatz in Potsdam statt. Der Stadtsportbund Potsdam e.V. und die Brandenburgische Sportjugend e.V. mit dem Projekt „Straßenfußball für Toleranz“ organisieren das Turnier auf dem 10. Potsdamer Fest für Toleranz, das unter dem Motto „Ankommen, Zusammenkommen, Willkommen in Potsdam“ steht.

BewohnerInnen des Wohnungsverbunds Staudenhof und Studenten der Fachhochschule Potsdam beteiligen sich am Fußballturnier.

Anmeldungen und Informationen im Staudenhof-Büro unter: 0331 - 88 71 87 26.

16.09.2017 I 11.00 Uhr I Luisenplatz Potsdam