Maskerade - Ein Maskenbau- und Maskentheaterprojekt für Frauen

30.09.2017 (10:00–13:00)

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 14.10.2017.

Mit ‚Maskerade’ wird von 16.09. - 14.10.2017 ein Maskenbau- und Maskentheaterprojekt für Frauen im Wohnungsverbund Staudenhof stattfinden. ‚Sich selbst verorten, Vielfalt entdecken’ heißt das Motto des Projektes, welches von den Künstlerinnen Christina Sustersic und Sabine Wiedemann geleitet wird.

Beim Maskenbau geht es von der Idee, dem Modellieren mit Ton, Papier und Kleister über die Formentwicklung bis zur Maskengeburt. Während das Maskentheater den Chor, das Maskenspiel, darunter Gruppenarbeit und Körpereinsatz, bis hin zum Auftritt und der Präsentation, beinhaltet. Die Präsentation findet am 14.10.2017 um 14.00 Uhr im Bildungsforum Potsdam statt.

Angesprochen sind alle Frauen, mit oder ohne Migrationshintergrund. Die Kinderbetreuung ist gewährleistet. Anmeldungen für das Masken- und Maskentheaterprojekt Projekt bei Sten Biedermann: Tel.: 0331 - 88 71 87 26, oder per Email: s.biedermann@wohnungsverbund.de.

Ein Projekt der Soziale Stadt Potsdam gGmbH in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam, der Stadt- und Landesbibliothek und des Bildungsforums Potsdam. Gefördert durch Mittel des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

16.09. - 14.10.2017 I 10.00 - 13.00 Uhr I Wohnungsverbund Staudenhof